Understanding the German-speaking World (LingoMap)

Moin und herzlich Wilkommen in mein zweites LingoMap-Blog!

One of the things I was warned about before flying out to Germany last August was the culture shock I’d experience. It’s true that there are cultural differences between Germany and the UK, but it turns out it was nothing to be scared of, but actually something to enjoy and explore! You’re probably expecting to spend the next ten minutes reading about Lederhosen, but here in Niedersachsen they’re less crazy about leather trousers and more into das Essen. During my time here, I’ve really come to appreciate the norddeutsche Gerichte!

In Germany, the saying, ‘breakfast is the most important meal of the day’ is sehr ernst gemeint. Brötchen mit Käse oder Wurst, Lachs, gekochte Eier, Obst und Joghurt are typically found on the breakfast table, often alongside Marmelade (selbstgemacht, natürlich) and with Kaffee oder Orangensaft to wash it all down. Instead of going out for lunch or dinner, a lot of people meet up to go for breakfast together. Kein Wunder, wenn es alles so lecker ist! But breakfast isn’t the only Mahlzeit that the Norddeutscher enjoy together – North Germany is the home of the Kohlfahrt. In the chilly winter months, groups of friends romp through the countryside singing, playing games and drinking the occasional Schnapps until they reach the much-anticipated Grünkohlessen: Grünkohl (kale) mit Kartoffeln, Würstchen und Speck. Winter is also the time for Weihnachtsmärkte, where people gather amongst Tannenbäume und Lichterketten to enjoy a warm Glühwein (or Kinderpunsch for the under-18s) and Bratwurst.

Perfektes Wetter ein Glühwein zu genießen…
…und genau das Ort, wo man das machen kann!

The markets here are definitely a big part of German culture. Almost every weekend people raise stalls and display what they have to offer, whether frisches Fisch, Blümen oder Kunst. The hustle and bustle of the markets here in Oldenburg are all set against the backdrop of Schloss Oldenburg, the city castle and museum, which is one of the prettiest buildings in the city! A lot of the cities here have a Schloss, although most of them are unbesetzt and have been turned into museums or galleries.

Schloss Oldenburg in der Sonne

Another of the berühmte Gebäude here in Oldenburg is the oldenburgisches Staatstheater, of which there are only two others in Niedersachsen (nämlich in Hannover und Brunswick). In the theatre here, you really have der Qual der Wahl – from international musicals like ‘Jesus Christ Superstar’ to local favourites such as ‘Emil und die Detektive‘. I write ‘local’ favourites because this particular Theaterstück is performed half in Hochdeutsch and half in Plattdeutsch, the dialect of the north. Plattdeutsch is spoken a lot in Hamburg und Ostfriesland and sounds a bit like a bridge between German and English. They don’t bother with die Artikeln for a start!

The Staatstheater isn’t just a place to watch plays, however. It’s also the place to go to see a Ballett oder Konzert, whether you’re into klassische Orchester, Pianisten oder vielleicht Mitsingkonzerten —something I definitely want to experience while I’m here! But if you’re looking for a taste of some typisch deutsches Musik then it’s best to head a little way up north to one of the Konzerthalle in Hamburg, where thousands queue up to buy tickets for the latest Helena Fischer tour. If Schlager isn’t really your thing either and you still want to hear something, dass die Norddeutscher gerne hören then have no fear – there are plenty of other options. Take, for example, a strong rock beat with hints of Geiger and a dash of sea salt and you have the foundation for the shanty-rock of Santiano. A totally different sound, but every bit as German and a real taste of the north.

Also, es gibt eine Menge von kulturelle Besonderheiten hier zu entdecken und ich freue mich sehr, die Möglichkeit zu haben, das genau zu tun! Mein Sammelalbum ist schon fast voll von Fotos, Tickets und Fahrkarten aber es sind noch einige Blätter, die noch gefüllt werden mussen. Jetzt, dass ich Norddeutschland kennengelernt habe, pläne ich nach Ost- und vielleicht auch noch Süddeutschland zu fahren. In jeder Bundesland ist etwas neues zu sehen und etwas, das der Volk stolz macht, dort zu wohnen. Das will ich alles noch erfahren. Obwohl ich jetzt schon in ziemlich Sicherheit sagen kann, dass ich der norddeutschen Kultur wirklich genieße; von selbstgemachten Marmelade und Weihnachtskekse, die man selbst backt, bis zu ein freundliches ‘Moin!’ hören wenn ich mit meinem Fahrrad unterwegs bin, werde ich mich an viele Schönheiten errinern für eine lange Zeit nach dem Jahr zu Ende ist. Aber bis dann geht mein Abenteuer weiter!

Bis zum nächsten Mal – tschüss!

 

Auf dem Entdeckungsweg mit einer kleinen Körbchen

Ein paar Fragen zu beantworten…

1) Was essen die Deutscher gerne zum Frühstück?

2) Wenn man nimmt an einer Kohlfahrt teil, was soll man auf dem Weg und danach zum Essen erwarten?

3) Wie viele Staatstheater gibt es in Niedersachsen?

4) Wo redet man Plattdeutsch?

5) Was ist ein typisches, beliebtes Art von Musik in Deutschland?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

css.php